Tonstudio

Einen räumlich und organisatorisch abgrenzbaren Bereich, welcher zur Herstellung bzw. Bearbeitung von Audiosignalen dient, wird allgemein als Tonstudio bezeichnet.

Je nach Einsatzgebiet und Zielsetzung können heute grundsätzlich drei Klassen von Tonstudios unterschieden werden:

  1. Kommerzielles Tonstudio (Commercial Audio Studio)
  2. Projektstudio (Project Studio)
  3. Heimstudio (Home Studio)

Kommerzielle Studios
werden von ihren Betreibern mit dem Ziel errichtet, mit dem Anbieten von Dienstleistungen im Bereich der Audiotechnik einen unternehmerischen Gewinn zu erziehen. Sie dienen dem Zweck, audiophile Produktionen oder Teile hiervon unter Bereitstellung entsprechender Räumlichkeiten, Technik und meist auch personeller Ressourcen für verschiedene Kunden unter Einhaltung einschlägiger Standards anbieten zu können.

Typische Instanzen sind: “Plattenstudio”, “Rundfunkstudio”, “Freies Studio”

Projektstudios
werden von Ihren Betreibern, meist Künstler oder freischaffenden Produzenten mit dem Ziel eingerichtet, ihre eigenen Produktionen oder Teile hiervon unter Zuhilfenahme entsprechender Technik herstellen zu können. Die technischen, räumlichen und personellen Ressourcen sind hierbei auf die speziellen Bedürfnisse ausgerichtet und ihr Zweck ist somit eingeschränkt.

Typische Instanzen sind: “Bandstudio”, “Produzentenstudio”, “Reporterstudio”, “Remix-Studio”, “Mastering Studio”

Heimstudios
werden von Privatpersonen mit dem Ziel eingerichtet, sich im Rahmen ihrer Freizeitgestaltung mit dem Thema Audiotechnik zu  beschäftigen. Sie dienen dem Zwecke, im Rahmen der wirtschaftlichen und persönlichen Möglichkeiten beliebige Audioproduktionen zu erstellen oder zu bearbeiten.

Typische Instanzen sind: “Homestudio”, “Amateurstudio”

 

Durch Zielsetzung und Zweck ist eine eindeutige Klassifizierung jedes beliebigen Tonstudios möglich. Ändern sich diese Parameter zur Laufzeit, kann auch eine Klassifizierungsänderung die Folge sein.

 

 

Hinterlasse eine Antwort